Samuel Höll aus der 6. Klasse setzte sich im 64. Vorlesewettbewerb gegen seine Mitschülerin Denisa Lechli durch.

Zuerst las Denisa eine Textstelle aus dem Buch „Fünf Freunde“ mit dem Titel „Jagd auf raffinierte Verbrecher“ von Enid Blyton vor. Im Anschluss daran las Samuel eine Textstelle aus „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney mit dem Titel „Von Idioten umzingelt“ vor. Beim zweiten Teil vom Wettbewerb mussten die beiden Klassensieger eine unbekannte Textstelle aus dem ersten Band von „Leo & Lucy“ (Die Sache mit dem dritten L) von Rebecca Elbs vorlesen. Samuel konnte den Fremdtext nahezu fehlerfrei und hervorragend betont vorlesen.

Dadurch überzeugte er die Jurymitglieder, denen die Konrektorin Frau Thies, die Deutschlehrerin Frau Hudler-Lippok und Frau Schwitt-Graf von der Buchhandlung Schöningh angehörten.

Die Gemeinschaftsschule Wertheim gratuliert Samuel zu seinem Sieg und wünscht ihm für den Kreisentscheid im kommenden Jahr viel Erfolg.

Ganz herzlich möchten wir uns auch wieder bei Frau Schwitt-Graf von der Buchhandlung Schöningh bedanken, die die beiden Leseratten mit einem Gutschein belohnte.  Beiden Teilnehmern wünschen wir weiterhin viel Lesefreude.

Mit Spannung erwartet wurde die Preisverleihung beim diesjährigen Wettbewerb der „Kreativen Köpfe“ im Wertheimer Arkadensaal. Neben sieben weiteren Projekten verschiedener Wertheimer Schulen beteiligten sich von unserer Schule Nina Licul und Linda Obert mit ihrer kreativen Idee einer solarbetriebenen Wärmebank, die es Spaziergängern oder Wanderern auch bei kalter Witterung erlaubt, eine Ruhepause einzulegen ohne die Gefahr, sich zu verkühlen.

Für diese nützliche Idee, bei deren Umsetzung die beiden Erfinderinnen tatkräftig von den Fachleuten der Stadtwerke Wertheim unterstützt wurden, wurden sie von der Jury mit dem 1. Preis für die technische Realisierung ausgezeichnet.

Wir freuen uns mit den beiden Tüftlerinnen und gratulieren ihnen und allen Teilnehmenden zu ihren kreativen Erfolgen.


Die Schüler der 5. Klassen trafen sich am Donnerstag, 22. September, um 7.20 Uhr am Bahnhof in Wertheim, um mit dem Zug nach Bad Mergentheim in den Tierpark zu fahren. Dort wollten sich die Schüler, die aus verschiedenen Schulen in die Gemeinschaftsschule kamen, näher kennenlernen. In Bad Mergentheim angekommen, stiegen die Kinder in einen Linienbus, um in den Tierpark zu fahren. Die Schüler teilten sich in 3er- oder 4er-Gruppen auf. Die meisten Gruppen gingen zuerst auf die Koboldburg, wo man spielen konnte. Alle, die wollten, konnten eine Führung mit einem Tierpfleger mitmachen und auch bei einer Fütterung dabei sein. Dort waren viele Tiere vom Bauernhof anzuschauen, deren Geräusche viele nachmachten, wie zum Beispiel die Ziegen oder Kühe. Die Gruppen gingen alleine durch den Tierpark. Zu sehen gab es viele Tiere, wie zum Beispiel Bären, Meerschweinchen, Wölfe, Eulen, Schneeeulen, Schneefüchse, Wildkatzen, Schweine, Otter, Ratten, Mäuse, Rehe, Fledermäuse, Biber, Elche, Hirsche, Wildschweine, Waschbären oder Adler.

Am Ende versammelten sich alle noch einmal und liefen gemeinsam eine Stunde lang zum Bahnhof in Bad Mergentheim. Etwa um 15.30 Uhr kamen die Schüler und Lehrer wieder mit dem Zug in Wertheim an. Zusammen hatten sie einen schönen Tag verbracht.

Dieser Bericht ist von der AG „Wir gestalten Schule am PC“.

   

Mit einer kleinen Feier in der Aula wurden heute die Mädchen und Jungen unserer beiden neuen 5. Klassen von unserem Schulleiter Herrn Fink begrüßt. Damit sie sich von Anfang an gut bei uns zurechtfinden, hatten unsere Sechstklässler wertvolle Tipps und Informationen für sie gesammelt. Wie funktioniert das mit den AGs und Ateliers? Wie finde ich mich in den vielen noch fremden Gebäuden und Räumen zurecht? Wer kann mir helfen, wenn ich Fragen oder vielleicht sogar ein ernstes Problem habe? Außerdem stellten sich natürlich auch noch in einem Film die wichtigen Menschen vor, die unsere Schule am Laufen halten. Umrahmt wurde das informative Programm von zwei wirklich tollen Musikbeiträgen unserer Schulband. Anschließend wurde jedes Kind von Frau Thies und seinem Klassenlehrer mit einem Lebkuchenherz offiziell in die Schulfamilie aufgenommen. Bevor es dann zur ersten Unterrichtsstunde in die Klassenzimmer ging, musste natürlich noch ein Klassenfoto auf dem Schulhof gemacht werden.

 

Und wieder ist ein Schuljahr zu Ende gegangen. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf die wohlverdiente Ferienzeit, die nun vor ihnen liegt.

Noch einige Zeit weiter geht die Arbeit jedoch für unsere Sekretärin Frau Hörner, für unseren Schulzozialarbeiter Herrn Götz, für unsere Hausmeister Herrn Barton und Herrn Kiss, für das Reinigungspersonal und natürlich auch für Herrn Fink und Frau Thies, die jetzt schon fleißig alles für das neue Schuljahr vorbereiten und natürlich auch noch allerhand aus dem alten Schuljahr nachzubereiten haben. Vielen Dank für diese wichtige Arbeit!  Continue reading „Endlich Ferien!“

Die Reise geht weiter…

Letzten Freitag war es soweit: Die Abschiedsfeier unserer Viertklässler fand endlich wieder- nach 2jähriger Corona-Pause- mit der gesamten Grundschule, den Eltern, vielen Lehrern und zahlreichen weiteren Gästen in der Aula statt.

Nach einer Ansprache von unserer Konrektorin Frau Thies folgten zahlreiche Tanz- und Liederauftritte sowie Glückwünsche auf verschiedenen Sprachen. Auch die fleißigen Bücherwürmer, die besonders aktiv in der Schulbücherei waren, wurden von Frau Schwitt-Graf geehrt. 

Nach mehreren Anekdoten aus ihrer Grundschulzeit sangen die Viertklässler „Müssen wir denn wirklich schon gehen?“Zum Abschluss folgte die feierliche Zeugnisvergabe auf der Bühne. Und nun heißt es für die Viertklässler getreu ihrem Motto der Feier: „Die Reise geht weiter…“. 

Wir wünschen euch alles erdenklich Gute für euren weiteren Schulweg!

Am Dienstag vor den Osterferien haben wir, die Klasse 4b, mit Frau Tuchscheerer und Frau Freudenberger einen Lerngang nach Osterburken unternommen. Zuvor hatten wir uns im Sachunterricht bereits mit dem Thema „Römer“ beschäftigt. 

Zunächst sind wir mit dem Zug nach Lauda gefahren. Dort sind wir umgestiegen und dann mit einem anderen Zug nach Osterburken gefahren. Vom Bahnhof sind wir zum Römermuseum gelaufen und haben dort erstmal eine Pause zum Essen und Trinken gemacht. Im Museum haben wir an einer Führung teilgenommen und eine nette Dame hat uns vieles Spannendes und Interessantes erzählt. Beispielsweise haben wir erfahren, wie die Römer früher gelebt haben und an welche Götter sie geglaubt haben. Auch eine römische Therme, die genau an der Stelle ausgegraben wurde, haben wir uns angeschaut. Nach dem Museum haben wir noch ein Eis gegessen. 

Leider hatte unser Zug nach Lauda 10 Minuten Verspätung, so dass wir den nächsten Zug verpasst haben. In Lauda haben wir dann eine Stunde in einem Park gespielt, bis schließlich der nächste Zug uns nach Wertheim gebracht hat. Dort stand als Überraschung unsere ehemalige Klassenlehrerin Frau Mundt am Bahnhof – darüber haben wir uns sehr gefreut!

Autorenlesung in der Grundschule sorgt für Begeisterung

Am Montag, 16.Mai, fand in der Aula nach langer Pause wieder eine Autorenlesung für alle Grundschüler und die Grundschulförderklasse statt.

Der Schriftsteller Jörg Steinleitner stellte sein Kinderbuch „Die Barfußbande und die geklaute Oma“. Dabei durften die Kinder nicht nur Detektivrätsel nach jeder Szene lösen, sondern auch den Barfuß-Banden-Song, begleitet von Herrn Steinleitner am Akkordeon, mitsingen. Am Ende wurde noch ein spannender Kurzfilm aus einer Szene, dem Geisterhaus, eingespielt. Wer die Oma aber letztlich geklaut hatte, blieb ungeklärt. Dieses Rätsel dürfen die SchülerInnen nun selbst lösen …

Nach der Lesung signierte der Autor fleißig alle mitgebrachten Bücher und Detektivsammelkarten.

Da sowohl alle SchülerInnen und auch KollegInnen so begeistert von dem Autor und der Lesung waren, wurde die Lesung des 2. Bandes gleich fürs nächste Schuljahr vorgemerkt.

Bericht und Fotos: Valentina Friesen