Technik

Technikunterricht ist eine vertiefte Fortsetzung der technischen Arbeit aus Klasse 6.

Das praktische Handeln im Technikunterricht lässt sich mit den Verben planen, herstellen, bewerten beschreiben. Um das zu können, ist es notwendig, möglichst selbständig und eigenverantwortlich zu messen, zu berechnen, zu prüfen, nachzulesen, zu protokollieren, zu konstruieren, zu vergleichen und zu verbessern.

Eigenaktivität, Selbständigkeit und Teamfähigkeit charakterisieren die Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler.

Im Fach Technik ergibt sich die Zeugnisnote aus den Bewertungen von Werkstücken, der mündlichen Mitarbeit, Klassenarbeiten, Referaten, Protokollen und dem Verhalten gegenüber Material, Werkzeug und Mitschülerinnen bzw. Mitschülern.

Technik ist, wie die beiden anderen Fächer des Wahlpflichtbereiches auch, ein Teil der Realschulabschlussprüfung.

Inhalte des Technikunterrichts:

Technik-/NWT-Raum GMS Wertheim
  •  Technische Zeichnungen als Planungsmittel.
  • Werkstoff Holz und Kunststoff sachgerecht bearbeiten.
  • Werkzeuge zur Werkstoffbearbeitung sicher einsetzen.
  • Mit zugelassenen Maschinen sicher umgehen.
  • Technische Zeichnungen als Planungsmittel.
  • Werkstoff Holz und Kunststoff sachgerecht bearbeiten.
  • Werkzeuge zur Werkstoffbearbeitung sicher einsetzen.
  • Mit zugelassenen Maschinen sicher umgehen.
  • Technische Objekte aus dem Bereich Bauen und Wohnen herstellen
  • Trag- und Fachwerkkonstruktionen
  • Bautechniken
  • Energieversorgungssysteme
  • Technische Möglichkeiten zur Energieeinsparung
  • Verbrennungsmotoren
  • Alternative Antriebssysteme
  • Elektronische Schaltungen planen, herstellen und erklären.
  • Steuern und Regeln mit dem Computer.
  • Geräte aus dem Bereich Information und Kommunikation fachgerecht einsetzen.
Font Resize