Gemeinschaftskunde

„Das politische System Deutschlands kann nur dann nach demokratischen Prinzipien funktionieren, wenn es von politisch mündigen Bürgern getragen und gestaltet wird.“ (Bildungsplan 2016) Deshalb ist es in Gemeinschaftskunde von besonderer Bedeutung, dass das aktuelle politische Geschehen besprochen wird (Handlungskompetenz).

Im Fach Gemeinschaftskunde lernen die SchülerInnen:

  • demokratisches Denken und Handeln
  • Sachverhalte kritisch hinterfragen (Analysekompetenz)
  • zu politischen Fragen und Probleme eigene Position beziehen (Urteilskompetenz)
  • sich selbst politisch auszuprobieren (Handlungskompetenz)
  • den Umgang mit Medien (Methodenkompetenz, Medienerziehung).
Grundrechte GK GMS Wertheim
Font Resize